Evac+Chair
die weltweit erwiesene Nummer 1


EVAC+CHAIR INTERNATIONAL LTD
ParAid House   Weston Lane   Birmingham  B11 3RS   UK
+44 (0)121 706 6744
Fax +44 (0)121 706 6746


enquiry@evacchair.co.uk

 



-100%ige Qualitätsgarantie

- Leichtes Gewicht, schnelle und einfache Handhabung

- Bescheinigtes Kompetenztraining

- Nutzung auf Stufen, die Winkel zwischen 28º und 40º haben, enge Ecken eingeschlossen

- Vielseitig – benutzen Sie ihn in Gängen und zum Treppenabstieg


Evac+Chair bietet eine weltweite Evakuierungslösung im Notfall, die sich in großem
Umfang als geniales Mittel für den Treppenabstieg durchgesetzt hat. Eine reibungslose Durchführung, die es einem einzelnen Benutzer ermöglicht einen Kollegen in einem
Notfall zu evakuieren, wird durch intelligente Ausführung garantiert, bei welcher
fortwährend rotierende V-Sicherheitsgurte den kontrollierten Treppenabstieg über
Stufenkanten im Verhältnis zum Personengewicht sicherstellen.


 

Modellangebotspalette


Drei Modelle des Evac+Chairs – die alle nach dem gleichen hohen Qualitätsstandard
gebaut wurden – sind hergestellt worden um weltweite Lösungen zu liefern.
Der Evac+Chair 300H und 300H AMB (mit größeren Hinterrädern für unebenes
Gelände) ermöglicht die Evakuierung durcheinen einzelnen Benutzer und der
Evac+Chair 600H ist mit zwei zusätzlichen Griffen ausgestattet, die für schwer
zugängliches Gelände gedacht sind, wobei zwei Personen die Evakuierung vornehmen.
Der IBEX TranSeat 700H ermöglicht den Treppenaufstieg und –abstieg ohne
Tragen und ist als Standardmodell oder als Modell mit geringer Breite, welches für
Passagiertransfers mit Hilfestellung in Flugzeugen geeignet ist, erhältlich.

Evac+Chair 300H
  ARTIKEL NR. 1-300H

Standardmodell Evac+Chair mit 150kg Tragekapazität.
Blau-strukturierte Lackierung mit kontrastierender gelber Hängematte.

Mit eingeschlossen sind:
Patientengurte, Wandhaken, Staubabdeckung, Leuchtbeschilderung & eine Benutzeranweisung auf CD-Rom

Ladekapazität - 150kg
Breite - 52cm
Faltgröße - H = 104cm   T = 20cm   B = 52cm
Gewicht (Eigengewicht) - 9,5kg




Evac+Chair 300H AMB   ARTIKEL NR. 1-300H AMB

Standardmodell Evac+Chair mit größeren hochbelastbaren Hinterrädern.

Mit eingeschlossen sind:
Patientengurte, Wandhaken, Staubabdeckung, Leuchtbeschilderung & eine Benutzeranweisung auf CD-Rom

Ladekapazität - 150kg
Breite - 52cm
Faltgröße - H = 104cm   T = 20cm   B = 52cm
Gewicht (Eigengewicht) - 10,5kg




Evac+Chair 600H   ARTIKEL NR. 1-600H

Verfügt über zwei Zusatzgriffe für schwer zugängliches Gelände, die für zwei Personen gedacht sind, welche die Evakuierung vornehmen. Blau-strukturierte Lackierung mit kontrastierender gelber Hängematte.

Mit eingeschlossen sind:
Patientengurte, Wandhaken, Staubabdeckung, Leuchtbeschilderung & eine Benutzeranweisung auf CD-Rom

Ladekapazität - 150kg
Breite - 60cm
Faltgröße - H = 120cm   T = 30cm   B = 60cm
Gewicht (Eigengewicht) - 11kg




IBEX TranSeat 700H   
ARTIKEL NR. 2-700H

Der IBEX TranSeat ermöglicht einen sicheren Treppenaufstieg und Treppenabstieg
ohne Tragen oder schweres Heben.

Mit eingeschlossen sind:
Wandsicherheitsklammern (nicht für den Notarztwagen)
Nicht verbindliche Zusätze:
Sauerstoffzylinderbehälter, Staubabdeckung

Ladekapazität - 159kg
Breite - 46cm / 40cm*
Faltgröße - H = 110cm   T = 36cm   B = 46cm / 40cm*
Gewicht (Eigengewicht) - 14,5kg / 14,4kg*


*Modelloption für enge Gänge




 

MiniStretcher von EVAC+CHAIR
ARTIKEL NR. 1-340

Eine weltweit führende Erfindung zur Handsteuerung

Ein vielseitiges Handhabungsmittel zum Heben von Patienten, für Transfers von einem
Bett zum andern und für eine strategische Treppenevakuierung in Verbindung mit einem Evac+Chair in einer lebensrettenden Notfallsituation.

WICHTIG: MiniStretcher ist hergestellt worden um bewegungseingeschränkte Personen
in den Evac+Chair zu befördern. Sie ist NICHT für einen Gebrauch über lange
Entfernungen hinweg oder als Ersatz für den Evac+Chair gedacht.

MiniStretcher begleitet die verletzte Person die ganze Zeit während der Evakuierung
um ihr Wohlbefinden und weitere Transfers zu ermöglichen. MiniStretcher wird aus
robustem, wasserdichtem, waschbarem, mit Polster verstärktem Material hergestellt
und hat eine Nackenstütze in der Form eines Plastikbretts.

MiniStretcher hat auf jeder Seite des flexiblen Plastikbretts eine Polsterung, die sich
dem Evac+Chair and der verletzten Person anpasst und so während der gesamten Evakuierung Wohlbefinden garantiert.

Maximalkapazität: 150kg

Gesamtmaße:
1350 x 430mm






 



Servicare
(bitte kontaktieren Sie Ihren Evac+Chair Auslieferer vor Ort für weitere Einzelheiten)

Evac+Chair jährliche Wartungsverträge


Alle Evac+Chairs sind durch eine Standardgarantie auf Lebenszeit gegen
Herstellerschäden abgesichert.

Evac+Chairs internationaler ‚Servicare’ Instandhaltungs- und Kontrollplan gewährleistet,
dass Evac+Chairs vollständig funktionsfähig sind, die gesetzlichen Vorgaben erfüllen
und für den Notfall bereitstehen.

Servicare-Verträge beinhalten:-
• Sichtkontrolle
• Erneuerung aller abgenutzter Teile
• Probebetrieb
• Protokollieren und melden




 

Evac+Chair Trainingskurse
(Bitte kontaktieren Sie Ihren Evac+Chair Auslieferer vor Ort für weitere Einzelheiten)

Evac+Chair bietet zwei Trainingskurse an, die sich an dem benötigten Trainingsniveau orientieren:-

HAUPTTRAINER MASTERCLASS®
Ein ganztägiger Zertifikatskurs „Bilden Sie den Trainer aus“ um es Kompetenzträgern
zu ermöglichen jeweils vier Mitarbeiter gleichzeitig in der effektiven Verwendung des
Evac+Chairs zu unterweisen.


GEEIGNETE BEGLEITUNG / EVAC+CHAIR BENUTZERKURS
Ein zweieinhalbstündiger Zertifikatskurs, der Ihre Mitarbeiter in der korrekten
Handhabung des Evac+Chairs in einem Notfall unterweist.


Alle Kurse, die von Evac+Chair Trainingsexperten durchgeführt werden, decken alle
Aspekte ab, welche für die Rollen von Haupttrainern und geeigneter Begleitung relevant
sind. Alle Teilnehmer erhalten Nachschlage- und Trainingsmaterialien. Nach Abschluss
des Kurses erhalten alle Teilnehmer, welche die Trainingsstandards erfüllen, ein
Zertifikat und werden im Hinblick auf ihre Rollen als kompetent ausgewiesen.

Ziel
Der Abschluss des Kurses und das Erreichen eines Kompetenzniveaus, das andere
dazu inspirieren wird, den Evac+Chair mit Vertrauen unter beliebigen Bedingungen
zu benutzen.

Zielsetzung
Die Anwesenheit von kompetenten Trainern im Haus, die geeignete Evac+Chair
Begleiter darin ausbilden, bewegungseingeschränkten Personen eine Hilfestellung zu
geben – sie dazu befähigen, im Falle eines Brandes oder eines anderen Notfalls einen
sicheren Ort zu erreichen.

Ihre Mitarbeiter müssen auf dem Laufenden gehalten und angemessen für Evakuierungsmaßnahmen im Notfall für alle, bewegungsbeeinträchtige Personen eingeschlossen, ausgebildet werden. Evac+Chair Training hilft Ihnen dabei, legale Verpflichtungen einzuhalten, die in vielen Ländern gelten


 



Zubehör
 
Evac+Chair Patiententragesitz   ARTIKEL NR. 1-325
EintragbaresTransfermittelum bewegungseingeschränkte Personen von einem
Rollstuhl in den oder aus dem Evac+Chair zu heben, wenn sie selbst mit dem Transfer
Schwierigkeiten haben.

Evac+Chair Alarm / Antidiebstahlsgerät (Größe – 13cm Breite)  ARTIKEL NR. 1-321
Eine batteriebetriebene, tastaturgesteuerte Sirene, die einen lauten Alarm auslöst,
wenn der Evac+Chair von seinem Gehäuse entfernt wird.  

Evac+Chair Haltevorrichtung   ARTIKEL NR. 1-318
Eine selbststehende Haltevorrichtung aus schwarzem Satin, die dafür geeignet ist
den Evac+Chair zu befestigen und so eine Verwendung von Wandklammern
überflüssig macht.  

Evac+Chair Komfortabler Sitz   ARTIKEL NR. 1-322C
Ein gepolsterter Sitz, der zusätzlichen Komfort und zusätzliche Unterstützung
bereitstellt. Der ComfySeat wird an den Sitzrahmen des Evac+Chair angeklammert
und kann als Nachrüstung gekauft werden.

Evac+Chair Rezeptionsnachricht   ARTIKEL NR. 1-314REC
Eine eingerahmte Nachricht für Besucher eines Gebäudes um sie an ihre
Verantwortung bei einer Evakuierung im Notfall zu erinnern.  

Mini Stretcher von Evac+Chair   ARTIKEL NR. 1-340
Ein vielseitiges Handhabungsmittel zum Heben von Patienten, für Transfers von einem
Bett zum andern und für eine strategische Treppenevakuierung in Verbindung mit einem Evac+Chair in einer lebensrettenden Notfallsituation.    



 


Kaufkriterien

KAUFEN SIE IN EILE, LASSEN SIE SICH ZEIT, DEN KAUF ZU BEREUEN
 
Der Kauf eines nicht authentischen Evac+Chairs könnte Ihren Benutzer und Ihre
Passagiere einem hohen Risiko aussetzen und langfristig mehr kosten. Wenn Sie Ihren beabsichtigten Kauf bewerten, probieren Sie den Evac+Chair aus und nehmen Sie sich
vor Nachahmungen in Acht. Sie mögen auf dem Bild gleich aussehen, aber könnten
sich in ihrer Funktionalität unterscheiden.

Beachten Sie diese Kriterien:


1. Bereitstellung
Die Bereitstellung des Stuhls für seine Handhabung sollte schnell und einfach sein. Komplizierte Ausklinkvorrichtungen, welche die Hand oder den Finger des Benutzers einklemmen könnten, sollten nicht vorhanden sein, und der Benutzer sollte den Stuhl
auch nicht mit einer Hand balancieren müssen, während er das Gestell ausfährt unddie Schnallen und Gurte entbindet, wenn der Stuhl besetzt ist.

2. Gewicht der Einheit
Das Gewicht ist ein wichtiger Faktor, besonders wenn die Ausrüstung zur Evakuierung
in verschiedenen Gebäudeteilen lokalisiert ist und zum Passagier getragen werden oder
einfach von ihrem Aufbewahrungsort entfernt werden muss.

Das Gewicht- / Kraftverhältnis des Produkts ist eine wichtige Überlegung, besonders
wenn man den Aufwärtstrend des BMI (Body-Mass-Index) überall in der Bevölkerung in Betracht zieht
.

3. Leichtigkeit des Transfers
Das Gerät muss so hergestellt sein, dass sie einen leichten Transfer ermöglicht.
Eine Person mit eingeschränkter Beweglichkeit könnte zusätzliche Hilfe benötigen,
und das Produkt muss stabil und auf beiden Seiten offen sein und jederzeit die
Sicherheit des Passagiers gewährleisten.

Idealerweise sollten im Falle eines Rollstuhltransfers der Rollstuhl und der
Evakuierungsstuhl die gleiche Höhe haben und von einem Benutzer zum Zweck
zusätzlicher Sicherheit gestützt werden.

4. Beweglichkeit
Die meisten Treppenaufgänge erfüllen Gebäudebestimmungen, wobei die Flure,
Treppen und Treppenabsätze 1,2 Meter breit sind. Ein guter Wendekreis wird benötigt
und keine zusätzliche körperliche Kraftanstrengung sollte benötigt werden um mit
diesen schwierigen Treppenabsätzen und Ecken fertig zu werden.

5. Schnelligkeit des Abstiegs
Eine nichtbehinderte Person kann die Treppen im normalen Schritttempo von 0,75
Metern pro Sekunde hinuntergehen.
Ein Evakuierungsstuhl sollte dementsprechend einen kompetenten Benutzer haben.
Der Evac+Chair kann leicht innerhalb von 15 Sekunden zwei Treppen oder innerhalb
von einer Minute vier Stockwerke hinaufgefahren werden ohne die Treppen für andere Benutzer zu blockieren.

6. Kontrollierte Geschwindigkeit beim Treppenabstieg
Die Mehrheit der Evakuierungsstühle ist von einem rotierenden
Gürtelantriebmechanismus abhängig um zwei oder mehr Stufenkanten zu umspannen.

Dieses Konzept wurde erstmals von David Egen von der Evac+Chair Kooperation in
den USA entwickelt, der den Egen Polymatic V-Gürtel als Reibungsbremsmittel
entworfen und registriert hat. Wenn man den Reibungskoeffizienten benutzt, dann
steigt die Reibung mit dem Gewicht des Passagiers. Die Reibung steigt weiter an,
wenn man Hebel an dem Benutzerhandgriff anbringt.

Wir haben einige Stuhltypen gefunden, die keine Reibung und damit keine kontrollierte Treppenabstiegsgeschwindigkeit haben. Andere Geräte benötigen eine Kabelbremse
und eine Ausklinkvorrichtung. Praktisch alle Kabelbremsmechanismen sind entweder
ein- oder ausgeschalten and ermöglichen keinen allmählichen Druckanstieg oder
Druckabfall wie dies beispielsweise beim Fahrrad der Fall ist.

7. Aufstellungsort
Wenn man den Aufstellungsort erreicht, sollte das Produkt frei stehen und bequem sein.
Der Passagier sollte niemals unbeaufsichtigt oder allein gelassen werden - selbst bei Geräten, die zusätzliche Bremsmechanismen haben.

8. Kundendienstbetreuung
Überprüfen Sie zum Schluss ob Ihr Auslieferer Ihre Trainingsbedürfnisse mit seiner Kundendienstbetreuung befriedigen kann. Erkundigen Sie sich, wie lange die Firma
bereits Handel betrieben hat und wo sich das ursprüngliche Herstellungsland befindet.

9. Zulassung
Erkundigen Sie sich, ob der Evakuierungsstuhl beim Kontrollamt für medizinische
und Gesundheitsprodukte als medizinische Vorrichtung der Klasse 1* registriert ist.
Schließlich ist dies ein lebensrettendes Produkt und das Leben einer Person kann davon
abhängen.
(*Britische MHRA - Medical & Healthcare products Regulatory Agency).